Pflegeförderung Pflege-Bahr Pflegeversicherung mit Förderung und ohne Gesundheitsprüfung

Wolfram Riechert - der ONLINE-Versicherungsprofi !

Wolfram Riechert – der ONLINE-Versicherungsprofi / Kompetenz & Vertrauen im Internet seit 2001 !

Liebe Leser, liebe Leserinnen!

Gerne möchte ich Ihnen an dieser Stelle das Thema Pflegeförderung in Gestalt der seit Januar 2013 am Markt befindlichen Förderpflegetarife – auch Pflege-Bahr-Tarife genannt – vorstellen.

Fast 3 Millionen (Mio.) Menschen gelten aktuell (vgl. unten stehende Veröffentlicherung des BMG, Stand 9.2016) in Deutschland derzeit als „pflegebedürftig“. Davon sind rd. 300.000 (!) unter 60 Jahre alt !
Heißt: Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen – und es ist doch eigentlich sooo einfach, sich frühzeitig abzusichern.  Ob Krankheit oder Unfall – vieles kann zu einem Pflegefall führen.
Und Sport-, Verkehrs- oder Haushaltsunfälle passieren ohnehin stets plötzlich und unverhofft

Die meisten Angehörigen entscheiden sich dann dafür, die Liebsten zu Hause zu versorgen. Das ist gut gemeint, aber mit dieser Dauerbelastung sind viele schnell überfordert – physisch, psychisch und auch finanziell!
Ein häuslicher Pflegedienst kann hier entlasten, wird aber von der gesetzlichen Pflegepflichtversicherung nur zum Teil getragen.
Auch bei einer stationären Pflege werden nicht alle Kosten übernommen und es verbleiben erhebliche Eigenbeteiligungen.

+++ AKTUELL +++ AKTUELL +++ AKTUELL +++

pflege_banner_10-16_600px

>>> HIER den ganzen Kommentar herunterladen: pflege_pflegestaerkungsgesetze_einkommentar_2510161

Tips  DAS sind die häufigsten FEHLEINSCHÄTZUNGEN im Themenbereich „PFLEGE“:

1. Ich werde kein Pflegefall! -???-
2. Wenn ich gepflegt werde, erst im hohen Alter! -???-
3. Wenn ich gepflegt werde, dann nur kurz! -???-
4. Ich werde von meiner Familie gepflegt! -???-
5. Die gesetzliche Pflege reicht aus! -???-
6. Die Pflegekosten kann ich selbst zahlen! -???-
7. Ich habe eine private Pflege-Zusatzabsicherung! -???-

>>> Hier findest du *Pflege_Die-7-häufigsten-Irrtümer_procontra_080513*  !

=> FOLGLICH:  Mit dem Thema Pflege kann man sich nicht früh und nicht intensiv genug beschäftigen!

*Unser Tipp  Schließen Sie bitte so früh wie möglich eine Pflegezusatzversicherung ab, denn bei Auftreten bestimmter Erkrankungen kann Ihnen der Weg in eine sinnvolle Pflegezusatzversicherung von heute auf morgen vollends versperrt sein! …  Nur mit einer rechtzeitigen Vorsorge schützen Sie Ihr mühsam erarbeitetes Geld und Immobilienbesitz und ihre Kinder und Schwiegerkinder gegen die Regress-bzw. Beteiligungsforderungen der Ämter, wenn der unschöne Fall einer Pflege doch einmal eintrittUnd bitte, eines ist gewiss: Je älter wir (auch durchschnittlich) werden, desto GRÖSSER DIE GEFAHR eines Pflegefalls ! *

pflege_haftungs_bsp_900px
[ Quelle: http://web.de/magazine/geld-karriere/unterhalt-eltern-schwiegersohn-vermoegen-offenlegen-31593190 ]

Allein in Deutschland werden bis zum Jahr 2050 rund 4 Millionen Pflegebedürftige erwartet. Die gesetzliche Pflegeversicherung reicht nicht aus, um die Pflegekosten zu decken.
Auch der Staat hat diese Notwendigkeit einer privaten Vorsorge gegen das Pflegerisiko erkannt. So erhält seit 1.2013 jeder Versicherte ab 18 Jahren für eine staatlich anerkannte Pflegezusatzversicherung eine jährliche Förderung von 60 Euro (5 Euro pro Monat).

>> Hier die Zahlen des BMG (Bundesministeriums für Gesundheit – aus 9.2016):

Es werden mehr und mehr …inzwischen fast 3 Mio. insgesamt“  … und [ALARM!] “ in den letzten 10 Jahren mussten die Leistungsausgaben in der sozialen Pflegeversicherung um ca. 56% (!)  erhöht werden …“ … Hier die Details zum Nachlesen:
zahlen_und_fakten_pflegeversicherung09-2016

Es ist ganz offensichtlich nur noch ein Frage der Zeit, bis wir in Deutschland endgültig die sogn. „amerikanischen Verhaltnisse“ erreicht haben … Unsere angeschlagenen Sozialsysteme stehen vor dem Kollaps! … Wohl also dem, der rechtzeitig dafür gesondert gespart hat, in schlechten Zeiten noch würdig gepflegt zu werden, sich leisten kann, würdig gepflegt zu werden!

pflege_zahlen-daten-fakten_2016_600px

Damit das oben benannte Mindestziel („würdige Pflege für alle“) aber noch gelingen kann, muss jeder selbst aktiv werden und entlastend mithelfen! Dazu wurde z.B. 2013 eigens die Möglichkeit einer privaten Pflegeversicherung  – mit staatlicher Förderung (!) – geschaffen: Die sogn.  Förderpflegetarife – auch Pflege-Bahr-Tarife genannt!

ZWISCHENBEWERTUNG :
=> Pflegeversicherung mit staatlicher Förderung und ohne Gesundheitsprüfung – eine etwas schmal bemessene Basisabsicherung in Sachen Pflegeabsicherung, ABER eine sinnvolle Ergänzung oder (je nachdem) Basisabsicherung! FÜR JUNGE LEUTE kommt indes in den richtigen Tarifen mit kleinem Beitrag bereits eine richtig ordentliche Absicherung zusammen!!

Gratis-Sofort-Anfrage_m-tel

– oder –  

WEITER ZUSAMMENGEFASST: Ein Pflegefördertarif (oder auch Pflege-BAHR-Tarif) genannt, ist sinnvoll für alle, die sich einerseits staatliche Förderung sichern wollen, aber andererseits eine Basisabsicherung ohne Gesundheitsfragen suchen!

_______________________________________________________________________

+++ Pflege-BAHR – Spezial: HIER eine aktuelle Kurzexpertise und Bewertung der Pflegefördertarife durch die Fachzeitschrift PROCONTRA (aus Juni 2013) +++
Eine *Morgen & Morgen*-Untersuchung zeigt enorme Leistungsspannen!
Bei der staatlich geförderten privaten Pflegevorsorge gibt es extreme Leistungsunterschiede. Das unabhängige Analysehaus Morgen & Morgen hat 20 Pflege-Bahr-Tarife auf die Höhe ihrer Pflegemonatsgelder hin untersucht und Spannen von mehr als 50 Prozent festgestellt. Die Fachleute aus dem Taunus nahmen die Pflegestufen I bis III für die Eintrittsalter 20, 40 und 60 Jahre unter die Lupe.
Bei rund 15 Euro Monatsbeitrag unterscheiden sich die Pflegeleistungen bei jungen Menschen am stärksten. In Pflegestufe III liegen sie zwischen 840 Euro beim schlechtesten und 1980 Euro beim besten Anbieter (berechnet für einen 20-jährigen…) !
In den Stufen I und II leisten die Versicherer einen Teil des angesetzten Monatsgeldes und unterscheiden sich auch hier erheblich. So liegen die Zahlungen in Pflegestufe I zwischen 20 und 35 Prozent, in Stufe II sogar zwischen 30 und 70 Prozent !!
Highlights [ >>>Unsere TOP- Pflegetarife ohne Gesundheitsfragen und mit staatlicher Förderung leisten selbstverständlich schon 70% in Pflegestufe II (!) … und natürlich 100% in Pflegestufe III . ]

>>> Jetzt also lieber gleich hier *Ihren Pflegetarif-Vergleich* anfordern:
[ Vorschriftsmäßig SSL-verschlüsseltes Formular- vergrößert beim Anklicken! ]

ÜBRIGENS: # Keine Angst! Auch wir mögen KEIN(en) SPAM! Und: # Keine Angst! Wir behandeln & stellen >Ihre DATEN SO SICHER wie unsere eigenen< !

– oder –           Gratis-Sofort-Anfrage_m-tel


SCHLUSSHINWEISE: Alle Informationen zu und  finden Sie – über die hier schon gegebenen Informationen hinaus – stets abrufbar hier im IMPRESSUM oder gesamtübersichtlich unter www.krfinanz.de ! ]


 

ÜBRIGENS >>> [Top-TIP!]NICHT der Anbieter mit dem höchsten Pflegemonatsgeld in Pflegestufe III automatisch auch der Anbieter, der in den Pflegestufen I und II die höchste Leistung bietet“, stellt der Qualitäts-Rater *Morgen & Morgen* völlig richtig fest.
[ Quelle: FocusMoney_versicherungsprofi_13.2013_240613 ]

>>> Hier den Artikel Pflege_Pflege-Bahr_Spezial_Juni2013  HERUNTERLADEN ! <<<

_______________________________________________________________________
+++  DOWNLOAD-Bereich +++

# Bitte machen Sie sich REALISTISCHE PFLEGEKOSTEN unbedingt noch einmal bewußt, anhand dieser Darstellung: Pflege_Pflegeheimkosten-am-Bsp-Provinz_Stand2013
-oder-

# gleich direkt mit unserem IDEAL-Pflegekosten-Rechener-Modul !
[ –> WICHTIG! Dieses Rechenmodul dient in erster Linie dazu Ihre PFLEGELÜCKE zu berechnen; der dort hinterlegte, rechenbare Tarif ist nur als ein allgemeines OrientierungsMUSTER eines Pflege-Renten-Tarifs einfach exemplarisch hinterlegt. Ihr OPTIMALE VERSORGUNG wird mit großer Wahrscheinlichkeit ganz anders aussehen! ] Lassen Sie sich also BITTE GLEICH über unsere


>>>FACH-Hotline: 02630 – 83 800 82<<< beraten!


# Für die Absicherung in einem Pflegetarif mit staatlicher Förderung — hier zu unserem Formular für die vereinfachte Anfrage !

# WENN sie jedoch ein umfangreicheres oder gar ein TOP-Leistungsspektrum (also eine echte, kostenabdeckende Pflegezusatzversicherung !!!) suchen — nutzen Sie bitte 1. unser *Anfrageformular Pflege_Analysebogen_ve-t_neutral*  [wird gerade überarbeitet ! ]  und/oder
2. mit unserem Anforderungsbogen_Pflegevers_1.17  — mit allen wichtigen Fragen zum Thema Pflege und Ihrem Gesundheitsstatus — herunterladen! # ***
[ Bitte machen Sie sich – in Ihrem eigenen Interesse(!) – einfach mal die kurze Mühe, möglichst gewissenhaft BEIDE BÖGEN(!) auszufüllen und Ihre Anfrage dann an die auf dem Bogen hinterlegten Kontaktmöglichkeiten senden!
>>> WICHTIG! Bitte immer auch Ihre Telefon-Nummer und eine eMail-Adresse uns mit an die Hand geben — sonst können Rückfragen nicht geklärt und damit Ihr Angebot nicht erstellt werden! <<< ]

* Gerne helfen wir auf Ihren Anruf hin beim Ausfüllen der Anforderungsbögen und beantworten alle Ihre weiteren Fragen zum Thema

Gratis-Sofort-Anfrage_m-tel

– oder –  

 

+++  DOWNLOAD-Bereich +++

_______________________________________________________________________

Achtung +++ WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN zum Themenkomplex ‚Pflegeversicherung ohne Gesundheitsfragen‘ +++

Highlights   Viele interessante weiterführende Informationen in unserem Artikel ‚Pflegeversicherung ohne Gesundheitsprüfung‘!

_______________________________________________________________________

Mit herzlichen Grüßen aus Mülheim-Kärlich,
Ihr
Wolfram Riechert

=> ALLE weiterführenden  INFORMATIONEN dazu und ANGEBOTE bei:

K+R VersicherungsExperten-Team
Wolfram Riechert
PF 1430
56218 Mülheim-Kärlich

Phone: 02630 – 96 76 890
eMail: rw(at)ve-t.de

Zertifiziert n.EU VVR(c/o IHK Koblenz) als
Versicherungsvertretung / Mehrfachagentur
Reg.Nr. D-59EP-FVJUC-81
St-Nr. 22/137/3145/0
_________________________________________________________________

BITTE BEACHTEN SIE UNBEDINGT:
Nach Maßgabe der EU-Richtlinie für Versicherungsvermittlung (2007)
weisen wir hiermit explizit auf unsere ALLGEMEINEN ANFRAGE-
UND GESCHÄFTSBEDINGUNGEN hin! Sie finden diese auf unserer
Internet-Seite als „Neukunden_AnfrageBeding“ stets einsehbar.
_________________________________________________________________

Die besten Versicherungen ONLINE bei
www.versicherungsexperten-team.de !!